Pflege des Afghanen


Die Pflege des jungen & erwachsenen Afghanen ,

es erfordert nicht viel Mühe einen Welpen oder 4 - 7 Monate alten Afghanen
zu pflegen ,
wichtig ist es allerdings den jungen Hund an die Prozedur des Bürstens ,
des Bades , der trocken Fönerei und ganz wichtig -
das "Stehen bleiben" auf einem Tisch zu gewöhnen !

Man benötigt einige Utensilien , einen genügend großen Tisch der nicht kippeln darf ,
eine rutschfeste Unterlage für die Badewanne und den Tisch .
Es reicht auch zu Beginn ein angefeuchtetes Handtuch .
Schampon sollte nicht im Zoofachmarkt gekauft werden , sondern bei
Spezialisten die sich mit der Rasse auskennen .
Ein Hundeschampon hat nichts an einem Afghanen zu suchen .
Es gibt viele Pflegeserien und Pflegeprodukte , die in besonderem Maße auf die Haarstruktur des Afghanen abgestimmt sind .
Und doch wird nicht jeder Afghane mit dem gleichen Shampoo
gebadet und dem gleichen Balsam gepflegt !

Beim Welpen reicht ein Bad alle 4 Wochen , gutes Durchbürsten mit einer weichen Wildschweinbürste und Trockenfönen ( nicht zu heiß ) .


Bad und Fönen sollte nicht länger als 30 min. dauern um den Kleinen
nicht zu sehr zu stressen .
Nach dem Bad soll der Welpe nicht direkt raus in die Kälte , bei sonnigem
Wetter ist es etwas anderes .
Immer darauf achten das die Füße und Ohren gut trocken gefönt werden !

  

Alles sollte möglichst ohne Zwang und laute Worten geschehen ,
ich gewöhne meine Welpen an das Bad indem ich sie oft hinein lasse und indem ich sie auch schon mal mit dem Luftstrahl des Föns an puste -
und das sie spüren die warme Luft tut gut !


Umso älter die Hunde werden desto öfter müssen sie gepflegt werden ,
ein erwachsener Afghane sollte wenigstens alle 10 - 14 Tage in die Wanne .
Ausstellungstiere natürlich entsprechend öfter .

Dann dauert ein Pflegeakt auch schon mal mehrere Stunden ,
natürlich mit Pausen für Tier und Mensch !

Es gibt viele Möglichkeiten die Haare zu schützen , z.B. mit Mützen
die über den Kopf gezogen werden um beim Essen die langen Haare an den Ohren zu bewahren .
Oder Gummis die in die Leisten eingeflochten werden um das Bepiseln der Beinhaare beim Rüden zu verhindern .


Das wichtigste für eine reiche und gepflegte Haarpracht ist allerdings nicht das teuerste Schampon oder der beste Standfön -
sondern schlicht und einfach -
eine regelmäßige Pflege jede Woche , jeden Monat und das ganze Jahr !

Wenn ein Afghane seine Ausstellungskarriere beendet , neigen heutzutage viele Besitzer dazu ihre Tiere kurz zu scheren , dann wird an den Pfoten und am Kopf das lange Haar stehen gelassen und am restlichen Körper alles auf 3 - 9 mm abgeschoren .
Meine Hunde mit diesem Clip fühlen sich sehr wohl !

Für alle Fragen zum Thema Pflege und Pflegeprodukte
stehe ich Ihnen natürlich gern zur Verfügung .( Boldt )